RVR stellt Routenplaner zur Verfügung

Wie lassen sich auf Kontroll-, Liefer- oder Hilfsfahrten möglichst viele Standorte optimal abfahren? Dabei hilft der Routenplaner des Regionalverbands Ruhr. Er bietet ihn in der Corona-Krise kostenlos für die Stadtverwaltungen und Hilfsorganisationen im Ruhrgebiet an.


Das Programm nimmt die Adressen und Standorte der Fahrzeuge und berechnet damit die beste Strecke für jedes einzelne Fahrzeug, um alle angegebenen Ziele abzufahren. Städte, Gemeinden oder Hilfsorganisationen, die mit dem Routenplaner arbeiten möchten, können ihn im Internet herunterladen. Das geht hier: https://hilfe.geoportal.ruhr/openrouteservice/

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo