Post aus Düsseldorf

Im Ruhrgebiet und in ganz NRW ist der Startschuß für eine große Umfrage gefallen. Oberhausen wurde beispielsweise als Teil der Studie ausgewählt. Die NRW-Landesregierung will wissen, wie hoch die Dunkelziffer bei Gewaltdelikten ist. In ganz NRW werden Menschen anonym befragt.

© sdecoret - stock.adobe.com

Am Dienstag verschickt die Landesregierung ein Ankündigungsschreiben, Anfang September dann die Fragebögen. Es geht um das Thema "gefühlte Sicherheit". Hintergrund ist sind die Ergebnisse der alljährlichen Kriminalitätsstatistik, die mit dem Empfinden der Bürger oft nicht übereinstimmt. Der Rückgang der Kriminalität werde bei den Menschen im Alltag anders wahrgenommen - dem wolle man auf den Grund gehen, heißt es aus dem Ministerium. Abgefragt wird zum Beispiel auch, wo und wie oft Bürger Opfer von Gewalt wurden. Anfang nächsten Jahres soll es Ergebnisse geben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo