Osterfeuer sind in diesem Jahr verboten

In Mülheim sind in diesem Jahr wegen des Coronavirus Osterfeuer verboten - egal ob öffentlich oder privat. Darauf weist die Stadt hin. Aufgrund des Kontaktverbots sind sie nicht erlaubt. Das gibt das Umweltministerium vor.

© pixabay

Osterfeuer sind nur als "Brauchtumspflege" gestattet. Die Voraussetzungen für ein "Brauchtum" sind aber nicht erfüllt, wenn wegen des Corona-Kontaktverbots keine oder nur wenige Teilnehmer beim Feuer dabei sein dürfen. Sie werden als illegale Abfallentsorgung und Verstoß gegen das Landesimmissionsschutzgesetz gewertet. So die Vorgaben des Ministerium. Vorbereitete Holzstapel für Osterfeuer müssen deswegen zwischengelagert oder ordnungsgemäß entsorgt werden. Wie bei allen Corona-Schutzmaßnahmen muss bei Verstößen gegen das Osterfeuerverbot mit Bußgeldern gerechnet werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo