OGS-Zuschüsse werden gekappt

Der Rat hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, die Zuschüsse an die OGS-Träger ab dem kommenden Schuljahr abzusenken. Caritas, Diakonie und Stöpsel e.V. bekommen jährlich insgesamt 200.000 Euro weniger. Die von der Stadt selbst betriebenen Einrichtungen müssen jährlich 50.000 Euro einsparen.

Ziel ist, dass trotz der Sparmaßnahmen die Qualität in der Offenen Ganztags-Betreuung nicht sinkt. Damit das gelingt, soll ein runder Tisch mit den Trägern und der Politik eingerichtet werden. Auch soll die Personalsituation bei den OGS-Angeboten untersucht werden. Der Bericht soll dem runden Tisch spätestens im zweiten Quartal 2020 vorgelegt werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo