Notbetreuung für mehr Berufsgruppen

Ab heute können mehr Eltern ihre Kinder in den Notbetreuungsgruppen der Kitas unterbringen. Das Land hat die Liste der sogenannten "systemrelevanten" Berufe deutlich ausgeweitet.

© André Hirtz/FUNKE Foto Services

Das Ziel ist, dass Eltern den Spagat zwischen Beruf und Familie besser bewältigen können. Auch sollen so wieder mehr Arbeitnehmer ihrem Arbeitgeber zur Verfügung stehen. Bislang haben aber längst nicht alle Eltern, die einen Anspruch auf Notbetreuung haben, diesen auch wahrgenommen. Die Gefahr, dass Kinder sich mit dem Coronavirus anzustecken ist in der Kita größer, als Zuhause.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo