Negatives Ergebnis ohne Test

Erneut gibt es den Verdacht, dass ein Anbieter von Corona-Tests betrogen haben könnte. Dabei soll es sich um einen Betreiber in Essen handeln.

© Radio NRW

Nach Medienberichten ist mittlerweile die Staatsanwaltschaft eingeschaltet. Der Vorwurf: Bei dem Testzentrum konnte man sich negative Testergebnisse herunterladen, ohne getestet worden zu sein. Über diese Methode habe der Anbieter die Abrechnungen frisiert. Es ist der zweite größere bekannte Betrugsfall um Testzentren bei uns in der Region. Zuvor war der Betreiber MediCan negativ aufgefallen. Seine Zweigstellen wurden dicht gemacht. Der Betreiber sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. 

Weitere Meldungen

skyline