Mülheimer Veranstalter beraten über weiteres Vorgehen

Bis Ende August wird es bei uns in Deutschland keine Großveranstaltungen geben. Das haben gestern Bund und Länder entschieden. Davon sind auch einige Mülheimer Veranstalter betroffen, zum Beispiel die MST und der Firmenlauf. Wann genau eine Veranstaltung eine Großveranstaltung ist, muss das Land NRW noch festlegen.

© Melinda Nagy - stock.adobe.com

Wir hatten gehofft, dass es schon Ende Juli wieder Veranstaltungen geben darf, hat uns eine Sprecherin der MST gesagt. Jetzt sei sie aber froh, dass es Planungssicherheit gibt. Einige Veranstaltungen der MST werden verschoben, einige werden komplett abgesagt. Für viele Events steht das aber noch nicht fest, weil die MST noch alle Termine prüfen und mit ihren Partnern sprechen muss.

Für den Veranstalter des Firmenlaufs ist eine Absage die letzte Option. Das hat er uns auf Nachfrage gesagt. Jetzt will der Veranstalter versuchen, den Firmenlauf Ende September oder Anfang Oktober nachzuholen. Allerdings müsse er dafür noch mit einigen Verantwortlichen sprechen und die Gegebenheiten im Herbst überprüfen. Erst vor kurzem wurde der Firmenlauf wegen der Corona-Pandemie vom 12. Mai auf den 25. August verschoben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo