Mülheim bekommt Landeshilfe

Die Stadt Mülheim hat 31,7 Millionen Euro vom Land bekommen. Das Geld ist ein Teil der gewährten Landeshilfe nach dem Stärkungspaktgesetz.

© Radio Sauerland/Zidi

Mülheim erhält als hochverschuldete Stadt bis 2022 rund 160 Millionen Euro Konsolidierungshilfe. Dass der Teilbetrag jetzt so schnell nach der Genehmigung des Haushaltes 2019 gewährt wurde, freut Stadtkämmerer Frank Mendack. "Wir sind auf einem positiven Weg; raus aus der Verschuldungsspirale", sagt er. Das Geld aus der Landeshilfe muss vollständig in den städtischen Etat fließen, um die Schulden zu verringern und ist auch schon fest eingeplant.

skyline
ivw-logo