Mülheim an der Ruhr: Couragierter Zeuge greift bei einer mutmaßlichen Bedrohung ein - Tatverdächtiger sowie

45473 MH-Altstadt: Gestern Morgen (23. Juni gegen 6:45 Uhr) beobachtete ein Zeuge eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, die bereits vor Eintreffen der Polizei die Örtlichkeit verlassen hatten.

Bei dem lautstarken Streit der Männer in einem Grüngürtel gegenüber der Einmündung Mühlenstraße/ Boverstraße hielt der unbekannte Tatverdächtige dem ebenso unbekannten Geschädigten ein Messer vor.

Der couragierte Zeuge (31) eilte zu den Männern und schaffte es, dem bewaffneten Mann das Messer aus der Hand zu schlagen. Als das Messer zu Boden fiel, ergriff der Angreifer die Flucht in Richtung Mühlenstraße.

Der bedrohte Mann blieb jedoch nicht zurück, sondern ging in Richtung Mellinghofer Straße davon.

Der Tatverdächtige soll schätzungsweise 1,70-1,75m groß und zwischen 28-31 Jahre alt sein. Er soll ein ungepflegtes Erscheinungsbild und einen ungepflegten Bart haben. Er war bekleidet mit einer schwarzer Basecap mit der Aufschrift "New Yorker", einer schwarzen Jeans und einer dunklen Jacke.

Der unbekannte Geschädigte soll 18 bis 21 Jahre alt sein und eine neongelbe Arbeitsjacke getragen haben.

Das Messer wurde von der Polizei sichergestellt.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu den Identitäten der Männer machen können, sich unter 0201/829-0 bei der Polizei zu melden./ViV

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline