Misstrauen empfohlen

Die Polizei warnt erneut vor Trickbetrügern. Sie geben sich zum Beispiel als Mitarbeiter der Sparkasse aus und fragen am Telefon nach den Vermögensverhältnissen. Allein in Mülheim gab es zuletzt neun solcher Anrufe, so die Polizei.

Oft treten die Betrüger auch als falsche Polizisten auf, wie zuletzt in Oberhausen. Sie fordern dann oft die Herausgabe von Bargeld oder Schmuck - wie auch beim Enkeltrick. Hier geben sich die Betrüger als Enkel aus, erzählen, sie seien in einer Notlage und bräuchten Geld. Die Polizei warnt: Grundsätzlich sollten wir misstrauisch sein, wenn wir von unbekannten Personen angerufen werden, die nach den Lebens- oder Vermögensverhältnissen fragen. Wer einen solchen verdächtigen Anruf bekommt, sollte am besten direkt auflegen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo