Mehr Einsätze wegen Ruhestörungen

Jetzt in den Sommermonaten muss die Polizei Mülheim deutlich häufiger wegen Ruhestörungen ausrücken. In den Wintermonaten ist das viel seltener der Fall, heißt es. Im Januar zum Beispiel gab es 110 Einsätze, im Juni dagegen 360 wegen Lärmbelästigung.

Polizeiauto mit eingeschaltetem Blaulicht in Nahaufnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© pattilabelle/Fotolia.com

Der Grund ist, dass wir uns wegen des guten Wetters in der Regel abends länger draußen aufhalten. Gerade wenn dabei noch Alkohol im Spiel ist und Musik läuft, wird es oft laut - egal ob Grillabend, Geburtstag oder Hochzeitsfeier. Die Polizei bittet uns um gegenseitige Rücksichtnahme. Wenn möglich, sollen wir die Ruhestörer erst mal selbst bitten, leiser zu sein und nicht sofort die Polizei rufen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo