Kürbiskuchen

Melina backt im Herbst immer ihren leckeren Kürbiskuchen. Im Artikel erfahrt ihr, wie ihr den Kuchen nachbacken könnt.

Zutaten

  • 450g Kürbis (Fruchtfleisch vom Roten Zentner)
  • 2 Eier
  • 150g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100ml Rapsöl
  • 1 TL Zimt
  • 250g Mehl
  • 12 Päckchen Backpulver
  • 75g Mandeln gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • Öl für die Form
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Die Springform einfetten.
  2. Das Kürbisfruchtfleisch fein raspeln und in ein Tuch geben. Dieses an den Ecken zusammenfassen, verzwirnen und die Feuchtigkeit herauspressen.
  3. Die Eier trennen, das Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers zu steifem Schnee schlagen.
  4. Das Eigelb mit dem restlichen Zucker, Vanillezucker, Zimt und Rapsöl cremig rühren. Dann die Kürbisraspeln dazugeben. Mehl, Backpulver, gemahlene Mandeln und Salz unterrühren. Zum Schluss das Eiweiß vorsichtig unterheben.
  5. Den Teig in die gefettete Springform füllen und glatt streichen. In den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 1 Stunde backen.
  6. Stäbchenprobe machen. Herausnehmen, komplett auskühlen lassen und dann stürzen.
  7. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
  8. Dazu passt mit etwas Zimt aromatisierte Sahne.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo