Kluterthöhle Ennepetal

Die Kluterthöhle ist einzigartig in ganz Deutschland: Wo jetzt die Stadt Ennepetal ist, war vor über 385 Millionen Jahren nichts als das große, weite Meer. Heute kann man an den Wänden der Kluterthöhle die versteinerten Lebewesen eines ehemaligen Korallenriffes erkennen.

© Radio Ennepe Ruhr

Wer vielleicht als Kind schon mal in der Kluterthöhle war, hat heute einen guten Grund wiederzukommen. Denn erst 2014 wurden bei einem Lampen-Austausch noch viele weitere Fossilien entdeckt. Die Mitarbeiter nennen sie auch „den Schatz der Höhle“. Die „Fossilienreise“ ist nur eine der acht Führungen, die in der Kluterthöhle angeboten werden. Da ist für jeden was dabei. Vom gemütlicheren Spaziergang (45 Minuten) bis hin zur Abenteuer-Erlebnistour (3 Stunden), bei der man durch schmale, unbeleuchtete Felsspalten kriechen und klettern muss. Auch Kindergeburtstage werden gern in der Kluterthöhle gefeiert. Und das schöne bei diesem Sommerausflugsziel ist: Da drin sind es nur angenehm kühle 10 Grad!

Einblicke zur Kluterthöhle Ennepetal

© Radio Ennepe Ruhr

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo