Innogy erhöht Strompreis

Viele Mülheimer müssen für Strom bald mehr bezahlen. Der Mülheimer Grundversorger erhöht zum 1.März die Preise. Das hat ein Sprecher jetzt bestätigt. Demnach steigt der Preis in der Grundversorgung um knapp unter 10 Prozent.

Bei einem jährlichen Verbrauch von 2500 Kilowattstunden bedeutet das zusätzliche Kosten von sieben Euro monatlich. Bereits zum Jahreswechsel hatten viele Anbieter die Strompreise angezogen. Innogy zieht jetzt nach und begründet das mit der steigenden EEG-Umlage sowie weiteren Abgaben und Gebühren. Zuletzt hatte der Essener Energiekonzern seinen Strompreis vor sieben Jahren angehoben.

skyline
ivw-logo