Immer mehr Oberhausener gehen zur Schuldnerberatung

Immer mehr Oberhausener melden sich aktuell bei der Schuldnerberatung. Das hat uns die Diakonie bestätigt. In den letzten zwei Wochen gab es rund 80 Anfragen. Die Menschen haben Angst, dass sie durch die Corona-Krise finanzielle Probleme bekommen.

Das gilt auch vor allem für Unternehmen, die schon vor Corona wirtschaftlich angeschlagen waren. Mehr Insolvenzen gibt es bisher noch nicht, sagt die Schuldnerberatung. Dafür sei es aber auch noch zu früh. Die Welle werde noch kommen. Wer wirtschaftliche Probleme hat, kann bei der Diakonie eine Insolvenzberatung machen.

Beratung online oder am Telefon

Die Schuldnerberatung kann auch Pfändungsschutzbescheinigungen ausstellen. Damit können Betroffene zum Beispiel verhindern, dass sie bei finanziellen Problemen auch noch ihre Wohnung verlieren. Die Beratung läuft aktuell vor allem online oder per Telefon. Sie ist in Einzelfällen aber auch persönlich möglich.

  • Telefon: 0208 807020
  • Mail: diakonie.schuldnerberatung@kirche-oberhausen.com

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo