Hotline gegen sexuellen Missbrauch geschaltet

Nach 18 Jahren Pause geht in Mülheim das "Ele-Phone" wieder an den Start. Wer als Kind oder Jugendlicher sexuellen Missbrauch erlebt oder einfach nur Unterstüztung sucht, bekommt dort rund um die Uhr Hilfe.

© Martin Möller / Funke Foto Services

Die Nummer ist schon freigeschaltet und kann auch per WhatsApp angeschrieben werden. Betrieben wird die Hotline von der AWO. Sie sucht dringen noch qualifizierte Kräfte, die das Team unterstützen. Finanziert wird das Ele-Phone unter anderem von der Polizei-Stiftung "David und Goliath". Sie wird über fünf Jahre ingesamt 35.000 Euro dafür ausschütten. Zum Projekt gehört auch Präventionsarbeit: Mitarbeiter der AWO besuchen Schulklassen und klären dort über sexuelle Gewalt auf.


Die kostenlose Ele-Phone-Nummer: 0800 / 666 77 76


Kontaktnummer der AWO: 0208/ 450030

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo