Große Mengen Öl in die Ruhr geflossen

Auslaufendes Öl hat am Wochenende auf der Ruhr bei uns Mülheim zu einen größeren Feuerwehreinsatz geführt. Die Stadt hatte in der Nacht zum Samstag einen Umweltalarm ausgerufen. Rund 180 Liter eines synthetischen Hydrauliköls waren in die Ruhr geflossen.

Einsatzfahrzeug mit der Aufschrift Katastrophenschutz (Symbolbild).
© photographybymk/Fotolia.com

Laut Feuerwehr war es aus einer geplatzten Leitung im Bereich des Wasserkraftwerks Kahlenberg geströmt. Im Bereich um den Wasserbahnhof hatten Helfer über Stunden die Oberfläche der Ruhr gereinigt und sogenannte Ölsperren eingerichtet. Laut Feuerwehr ist das Öl biologisch abbaubar und schwach wassergefährdend, hieß es.

skyline
ivw-logo