Gerichte schränken Publikumsverkehr ein

Das Arbeitsgericht Oberhausen setzt wegen des Coronavirus seine Sitzungen aus. Das machen wir erst mal bis zum 9. April, heißt es in einer Mitteilung. Ausgenommen sind davon Eilverfahren, die sich unter keinen Umständen aufschieben lassen.

©

Das Arbeitsgericht bittet darum, wegen Termin-Nachfragen nicht anzurufen. Alle Parteien und Prozessvertreter würden rechtzeitig über das weitere Vorgehen informiert. Auch das Landgericht und das Sozialgericht in Duisburg sowie das Landgericht Essen haben Maßnahmen getroffen. Sie haben ihren Publikumsverkehr eingeschränkt. Bei allen dreien kommen nur noch Besucher mit dringenden Terminen rein. Welche Regelungen jeweils gelten, ist auf den Internetseiten der Gerichte nachzulesen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo