Gelsenkirchen: Polizist bei SEK-Einsatz getötet

In Gelsenkirchen ist heute ein Polizist nach einem SEK-Einsatz gestorben. Der 28-Jährige wurde bei einer Durchsuchung angeschossen. Später starb er im Krankenhaus an seinen Verletzungen. Die Polizei hat den Tatverdächtigen festgenommen.

© Ralph Hoppe - stock.adobe.com

Die Polizei wollte das Haus des Mannes durchsuchen, weil er mit Drogen handeln soll. Sie vermutete, dass der Mann bewaffnet ist. Deshalb rückte das SEK an. Laut Polizei soll der Mann zwei Mal geschossen haben. Die Polizisten schossen zurück, trafen den Mann aber nicht. Danach ließ er sich festnehmen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo