Freilichtbühne: Geld reicht bis Jahresende

Die Freilichtbühne konnte eine Insolvenz wegen der Corona-Krise erst mal abwenden. Es gibt jetzt genug Geld, um zumindest bis zum Jahresende zu überleben, heißt es von der Regler Produktion. Sie hatte zu einer Spendenaktion aufgerufen. Bislang haben mehr als 800 Menschen Geld gegeben.

Freilichtbühne
© René Hüls

Der "4330 Mülheim-Shop" verkauft T-Shirts, um zu helfen. Und die DJs der Livestreamparty im Franky´s haben 700 Euro an Spenden gesammelt. Wir sind froh, dass wir uns auf die Mülheimer verlassen können und nicht alleine gelassen werden, bedanken sich die Regler. Weiterhin seien aber Spenden nötig, um die Freilichtbühne langfristig zu retten. Außerdem hat der Veranstalter die Fixkosten gesenkt und Soforthilfe beantragt.

Besonderes Projekt geplant

Die Freilichtbühne nimmt viel Geld mit der Gastronomie ein. Das fehlt aktuell aber, weil Veranstaltungen verboten sind. Die Regler rechnen damit, dass bis Mai 2021 keine Veranstaltungen in der Freilichtbühne stattfinden werden. Allerdings plant der Veranstalter aktuell ein besonderes Projekt. Mehr Details möchte er erst später verraten.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo