Forschungscampus wächst

Das Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion hat Richtfest gefeiert. In Holthausen auf dem Kahlenberg sind die Rohbauten für den zweiten Bauabschnitt fertiggeworden - und zwar für das Büro- und Seminargebäude und die Labore.

© Max Planck Institut

Bis die Mitarbeiter dort einziehen können, wird es vermutlich noch bis Ende nächsten Jahres dauern, heißt es. Bis dahin soll der neue Forschungscampus des MPI an der Stiftstraße fertig werden. Insgesamt entstehen vier neue Gebäude, die alten werden saniert und umgebaut. Die Mitarbeiterzahl soll von 250 auf 400 wachsen. Das Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion erforscht chemische Prozesse, um Energie zu speichern und umzuwandeln. Weil das für die Energiewende wichtig ist, gibt das Land für den Forschungscampus rund 45 Millionen Euro dazu.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo