Flüchtlingskrise: Oberhausener Vereine gehen auf die Straße

Oberhausener Initiativen und Vereine wollen heute Abend (5. März) gegen die Abschottung der europäischen Außengrenzen demonstrieren. Die Seebrücke Oberhausen, Willkommen in Oberhausen e.V und kitev rufen ab 18 Uhr zu einer Kundgebung am Hauptbahnhof auf.

© Jonathan Stutz - Fotolia

Die Initiatoren der Demo wollen bei der Flüchtlingskrise an der türksich-griechischen Grenze nicht länger zusehen. Sie fordern Deutschland auf, Flüchtlinge direkt aus den Krisengebieten aufzunehmen. In Deutschland und anderen Ländern stünden Aufnahmeeinrichtungen leer. Auch hätten sich viele Städte bereit erklärt, Flüchtlinge aufzunehmen, heißt es vom Verein kitev.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo