Evakuierung

Die Polizei hat am Vormittag Teile des Max-Planck-Instituts für Kohlenforschung auf dem Kaiser-Wilhelm-Platz geräumt. Hier waren zwei verdächtige Briefe gefunden worden. Ein Sprengstoffspürhund wurde angefordert.

Er kam aber nicht zum Einsatz, weil ein Mitarbeiter vor Ort einen der Briefe öffnete. Es stellte sich heraus, dass er nur einen Stapel Papier enthielt - beschriftet mit "wirrem Zeug", so die Polizei. Sie konnte also Entwarnung geben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo