Essen: Vorläufige Festnahme nach Unfallflucht

Der Mitarbeiter eines dort ansässigen Metallunternehmens hatte bemerkt, wie der rote Audi mit polnischem Kennzeichen in die Hecke neben der Firmeneinfahrt fuhr. Durch den Aufprall fiel einer der Sträucher um und beschädigte den Firmenzaun. Die beiden Insassen versuchten anscheinend noch, das Auto wieder aus dem Gebüsch zu schieben, was aber misslang. Deshalb ergriffen sie die Flucht.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung wurden die mutmaßlichen Unfallflüchtigen kurze Zeit später vorläufig festgenommen. Die Eigentumsverhältnisse des Wagens sind noch nicht geklärt, die Polizei ermittelt./ SyC

Rückfragen bitte an: Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4457659 OTS: Polizei Essen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo