Essen: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Essen und der Polizei Essen - Mann (45) verletzt Frau (49) mit

Am Mittwoch, den 07. Oktober, kam es gegen 19:20 Uhr in einer Wohnung in Essen-Kray zu einem Streit zwischen einem 45-jährigen Mann und seiner 49-jährigen Ex-Frau, in dessen Verlauf er sie mit einem Messer verletzte. Anschließend flüchtete er in Richtung eines naheliegenden Feldes. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen, bei der auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam, konnte der mutmaßliche Angreifer bisher nicht gefasst werden. Wir berichteten am 8. Oktober: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4728763

Durch intensive Ermittlungsarbeit des Kriminalkommissariats 11 in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Essen, konnte am heutigen Morgen der aktuelle Aufenthaltsort des 45-jährigen an der Beisingstraße in Erfahrung gebracht werden.

Aufgrund der bisherigen Ermittlungserkenntnisse konnte nicht ausgeschlossen werden, dass der Gesuchte weiterhin bewaffnet ist, sodass die Leitstelle der Polizei die Spezialeinheiten alarmierte.

Gegen 05:30 Uhr erfolgte schließlich der Zugriff in einer Wohnung durch das hinzugerufene SEK. Der 45-jährige Tatverdächtige konnte hier unverletzt festgenommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt werden.

Er wird am heutigen Tag dem Haftrichter vorgeführt. /PaPe

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4736199 OTS: Polizei Essen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline