Essen: Autofahrer/-in verletzt Zwillinge schwer und flüchtet - Polizei sucht Zeugen - 1. Folgemeldung - Korrektur

Ein Autofahrer/-in verletzte Dienstagmittag (6. April), im Essener Stadtteil Leithe, ein Zwillingspaar schwer. Der Fahrzeugführer/-in flüchtete vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen. Wir berichteten am 6. April. Die Pressemeldung ist unter dem folgenden Link abrufbar:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/4882298

Dies ist eine Korrekturmeldung. Die Zwillinge sind noch 4 Jahre alt. Bei den schwerverletzten Kindern handelt sich um ein Mädchen und einen Jungen. Der Wille schnell und umfangreich nach dem Unfallverursacher zu fahnden, machte diesen Fehler möglich. Wir bitten um Entschuldigung.

Die Essener Polizei sucht nach wie vor Zeugen, die Angaben zu dem Geflüchteten machen können. Hinweise nimmt die Essener Polizei unter der Rufnummer 0201/829-0 entgegen. / MUe.

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr Pressestelle Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230) Fax: 0201-829 1069 E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline