Deutlich mehr Fälle von häuslicher Gewalt

Aktuell gibt es deutlich mehr Fälle von häuslicher Gewalt in Mülheim und Essen. Das bestätigt die Polizei Essen/Mülheim auf Nachfrage. Letztes Jahr im März war die Zahl der Übergriffe nur halb so groß.


© BillionPhotos.com - Fotolia

Noch vor einem Jahr musste sich die Polizei im März um 30 Fälle von häuslicher Gewalt kümmern. Dieses Jahr sind es rund 60. Und das seien nur die Fälle, in denen die Polizei ausrücken musste. Die Dunkelziffer ist wahrscheinlich höher. Als Grund für die steigede Anzahl von Übergriffen vermuten die Beamten die Belastung durch das Coronavirus. Familien verbringen mehr Zeit als sonst miteinander. Kinderbetreuung, Homeoffice und Sorgen um den Arbeitsplatz und die finanzielle Lage überfordern manche Familienmitglieder so sehr, dass sie gewalttätig werden. Wer Hilfe braucht, findet die wichtigsten Telefonnummern hier.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo