"Bündnis für Wohnen" gründet sich

In Mülheim gibt es nicht genug bezahlbare Wohnungen. Deswegen gründet sich heute Nachmittag im Rathaus ein "Bündnis für Wohnen". Die Beteiligten sollen Ziele und konkrete Maßnahmen ausarbeiten, um die Mülheimer in Zukunft mit ausreichend Wohnraum zu versorgen.

© focus finder - Fotolia

Je nach Bedarf, soll jeder bei uns in der Stadt die passende Bleibe für sich finden können. Für seine Arbeit wird sich das neue Bündnis auf die Ergebnisse von Experten stützen. Sie hatten im Auftrag der Stadt den Wohnraum bei uns analysiert. Rausgekommen ist, dass vor allem Mülheimer mit wenig Geld mehr als 40 Prozent ihres Einkommens für die Warmmiete ausgeben. Das betrifft bei uns knapp 2.400 Haushalte.

skyline
ivw-logo