Blutkonserven werden knapp

Wegen des Coronavirus gibt es nur noch wenige Blutkonserven bei uns. Das Blutspendezentrum Oberhausen am Centro schlägt Alarm. Die Zahlen seien um über 20 Prozent eingebrochen, sagte uns eine Sprecherin. Das könne gravierende Auswirkungen haben. Auch ohne Corona gebe es in vielen Kliniken landesweit schon Engpässe.

An manchen Tagen könnten etwa Verletzte aus einem möglichen Flugzeugabsturz kaum versorgt werden. Daher sei es gerade jetzt mit Beginn der Coronaviurs-Epidemie bei uns enorm wichtig, Blut zu spenden. Das Infektionsrisiko vor Ort gehe gegen Null, weil es hohe Hygienestandards gebe. Blut spenden, kann jeder gesunde Mensch über 18. Wegen des Coronavirus dürfen wir allerdings 28 Tage lang keine Erkältung gehabt haben – normalerweise sind es sieben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo