Besucher des Ausländeramts werden gescannt

Ab sofort ist ein Sicherheitsdienst im Ausländeramt in Mülheim im Einsatz. Die Sicherheitsleute kontrollieren die Besucher an der Leineweberstraße mit einem Handscanner. Hintergrund ist der Vorfall von Ende Oktober. Da hatte ein Mann, dem die Sozialleistungen gekürzt wurden, ein Messer gezogen und gedroht, sich umzubringen.

© Michael Dahlke/FUNKE Foto Services

Deswegen sind jetzt erst mal bis Ende des Jahres an jedem Öffnungstag der Behörde Wachleute vor Ort. Wie es danach weitergeht, muss die Stadt noch klären. Wir brauchen eine größere Lösung, heißt es vom Ordnungsamt. Das Problem betreffe nicht nur das Ausländeramt. Der Oberbürgermeister habe deswegen schon mit dem Vorstand der Verwaltung gesprochen.

skyline
ivw-logo