Arbeitsgruppe "Nachbarn helfen" verteilt tausende Flyer

Mitglieder der Arbeitsgruppe "Nachbarn helfen" verteilen ab heute 10 000 Flyer an Mülheimer Haushalte. Darauf finden wir etliche Telefonnummern. Unter anderem vom Centrum für bürgerschaftliches Engagement.

© Stadt Mülheim

Besonders ältere Menschen haben oft nicht die Möglichkeit, sich online über Hilfsangebote zu informieren. Durch das doppelseitige Infoblatt sollen auch sie erfahren, an wen sie sich wenden können, wenn sie Hilfe brauchen. Auf dem Flyer sind die Telefonnummern aller 27 Verbände, Organisationen und privaten Initiativen, die zur Arbeitsgruppe "Nachbarn helfen" gehören. Darunter zum Beispiel #4330hilft, der Nachbarschaftsverein Styrum e.V. und die Evangelischen Kirchengemeinden. Die Beteiligten unterstützen vor allem diejenigen, die gerade ihre Wohnungen nicht verlassen können und gehen zum Beispiel einkaufen oder versorgen die Menschen mit Bargeld. Koordiniert wird das Ganze von der Stadt.

Die Hilfsbereitschaft von uns Mülheimern sei sehr groß im Moment, heißt es von der Stadt. In den letzten Wochen hätten sich viele Menschen gemeldet, die helfen möchten.

Die Telefonnummern auf dem Infoblatt sind im Normalfall Vor- und Nachmittags erreichbar.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo