Ärger um Parkplätze

Die Stadt Mülheim steht dem Thema Anwohnerparken weiterhin kritisch gegenüber. Heute um 16 Uhr stellt die Verwaltung in der Bezirksvertretung 1 ein neues Papier vor, in dem ein klares Nein zum von der Politik geforderten Anwohnerparken im Südviertel steht.

© Martin Möller / Funke Foto Services

Die Stadt hat den Bereich Muhrenkamp, Oberstraße, Kämpchen- und Kaiserstraße nach eigenen Angaben geprüft und festgestellt: Überall war eine Parkmöglicheit fußläufig im zumutbaren Bereich gegeben. Damit seien die Vorausetzungen für ein Anwohnerparken weiterhin nicht gegeben. Die Stadt möchte auch das Anwohnerparken in der Altstadt noch einmal neu prüfen. Die Situation vor Ort habe sich durch das neue Parkhaus in der Schulstraße möglicherweise entspannt. Das Gebiet soll Anfang dieses Jahres untersucht werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo