14-jähriger weiter in U-Haft

Ein 14-jähriger Verdächtiger im Fall der mutmaßlichen Vergewaltigung in Mülheim sitzt weiter in Untersuchtungshaft. Die Staatsanwaltschaft Duisburg stellt klar, dass an den Gerüchten nichts dran ist, der Jugendliche sei auf freiem Fuß.

Ein Polizist nutzt Handschellen zur Festnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© abr68/Fotolia.com

Mittlerweile ist für eine der Familien der mutmaßlichen Täter der Druck zu groß geworden. Sie hat ihre Wohnung verlassen und ist bei Verwandten untergekommen, sagt ein Stadtsprecher. Das sei in Absprache mit dem Jugendamt passiert. Ob die fünf Verdächtigen nach den Sommerferien wieder ganz normal zur Schule gehen können, ist im Moment noch nicht klar. Die Stadt berät sich in den nächsten Wochen mit den betroffenen Schulleitungen und sucht auch nach Alternativen. Drei 14-Jährige und zwei Zwölfjährige sollen am Eppinghofer Bruch eine junge Frau vergewaltigt haben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo