Sie sind hier: Mülheim / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

14.02.2018 08:30    

Schüler, Studenten, Gründer und Mitarbeiter von Unternehmen können ab sofort "Smarte Technologien" an der Hochschule Ruhr West erforschen.

- Foto: fotolia

- Foto: HRW Mülheim

Das "Internet der Dinge" - also Gegenstände oder Maschinen, verbunden mit dem Internet - sind ab sofort Thema an der Hochschule Ruhr West. Schüler, Studenten, Gründer und Mitarbeiter von Unternehmen können dort jetzt "Smarte Technologien" erforschen. Mehr dazu von Thomas Bertram:

 

Geht der Milchvorrat zuneige, merkt das der intelligente Kühlschrank und bestellt eigenständig neue Milch. Die wird dann automatisch geliefert. Noch ist das eine Vision - in Zukunft könnte das aber Realität werden. Das "Internet der Dinge" wird aber auch heute schon genutzt. Zum Beispiel im Bereich  Maschinenbau oder in der Elektrotechnik. Bei der Hochschule Ruhr West können ab sofort unter anderem 3D-Drucker und Scanner sowie Computer und Mess-Equipment zum Experimentieren genutzt werden. Schulklassen können so in Kursen vieles über die digitale Zukunft lernen. Unternehmen und Gründer haben sogar die Mögichkeit, Zukunftstechnologien zu entwickeln und zu erforschen.

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren