Sie sind hier: Mülheim / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

07.12.2017 10:30    

Mieterschutzbund: Das Wohnungsunternehmen Immeo muss vor Gericht ziehen, wenn es seine Mieterhöhung in Mülheim durchsetzen will.

- Foto: Ralf Kleemann - fotolia

- Foto: Ralf Kleemann - fotolia

Das Wohnungsunternehmen Immeo muss vor Gericht ziehen, wenn es seine Mieterhöhung durchsetzen will. Das sagt der Mieterschutzbund Mülheim. Stimmen Mieter den höheren Kosten nicht schriftlich zu, kann Immeo erst mal nichts machen. Das Unternehmen will von zahlreichen Mülheimern ab Januar deutlich höhere Wohnungsmieten. Viele Betroffene haben mit Hilfe des Mieterschutzbundes schon widersprochen. Der hält die Pläne für unzulässig. Der Grund ist, dass Immeo für die höheren Mieten keinen Unterschied zwischen sanierten und nicht-sanierten Wohnungen macht. Laut Mieterschutzbund steht in ersten Antwortschreiben, dass das Wohnungsunternehmen trotzdem an seinen Plänen festhalten will.

 

 

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren