Sie sind hier: Mülheim / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

19.06.2017 16:30    

Schüler der Mülheimer Luisenschule haben einen selbstgebauten Wetterballon in die Erdatmosphäre steigen lassen.

- Foto: artefacti - Fotolia

Wetterballon Luisenschule Mülheim - Foto: Mülheim & Business

Schüler der Mülheimer Luisenschule haben einen selbstgebauten Wetterballon in die Erdatmosphäre steigen lassen. Nach mehreren Stunden in 30 Kilometer Höhe ist die Messsonde des Ballons in einem Weizenfeld in der Nähe von Hamm gelandet. Die Schüler haben die Technik wieder eingesammelt und wollen jetzt jede Menge Daten auswerten. Es gibt Videoaufnahmen, Flugdaten, außerdem Daten zu Temperatur, Luftdruck und Luftfeuchtigkeit. An dem Projekt arbeiten die Fünft- bis Achtklässler schon seit April zusammen mit zwei Schülern aus der Elften. Das Mülheimer zdi-Netzwerk hatte ihnen geholfen, die nötige Technik für ihren Wetterballon anzuschaffen. Das Netzwerk unterstützt den naturwissenschaftlichen und technischen Nachwuchs bei uns.

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren